NACHHALTIGKEIT - Investition - Schulung

Seit über 6 Jahren, leben und arbeiten wir als Familie nun schon im Ausland. Wir haben hunderte Menschenleben verändern können, durch die Hilfe des Hubschraubers. 

In dem kurzen Moment, in dem man einer notleitenden Person ein Hilfspaket übereicht, kann man sich nicht dessen Namen merken, aber der Augenblick, die strahlenden Augen und der dankbare Ausdruck, bleibt einem immer in Erinnerung. Zu gerne würde man wissen, wie es dieser Person nun geht. 

MAFDR-Ind-2018-10-165


2019 soll ein Jahr von Investition sein. Unsere Organisation bildet das erste Mal in den fast 48 Jahren ihrer Geschichte, einheimische Piloten aus. Das bedeutet, Matthias wird ein Teil davon sein, in das Leben indonesischer Piloten zu investieren, die später einmal den Flugdienst fortsetzen werden. 

Der Vorteil ist, dass einheimische Piloten keine Arbeitserlaubnis mehr brauchen. Sie beherrschen Sprache und Kultur ganz natürlich. Dies erleichtert die Arbeit enorm, bringt jedoch auch seine eigenen Herausforderungen mit sich. Diese Piloten müssen zunächst auf hohen Standarts gebracht werden, um später einmal diese Hubschrauber fliegen zu können. 

Unsere Piloten verzichten grundsätzlich auf ein Entgelt für ihre Arbeit und beziehen ihren Lebensunterhalt in der Regel durch private Unterstützer. Trotz diesem Anspruch, der für ausländische, wie einheimische Piloten gleichermaßen gilt, fanden sich sechs hoch engagierte Kandidaten. Sie haben sich bereit erklärt, diese hochqualifizierte Arbeit ebenfalls ohne Entgelt weiterzuführen. Die ersten, gundlegenden Kurse dafür haben sie bereits absolviert. 

Es ist von enormer Wichtigkeit, die in der Luftfahrt üblichen hohen Arbeits- und Sicherheitsstandarts auch an unsere neuen Piloten weiterzugeben. Dies wird durch verschiedene speziell zugeschnittene Schulungen gewährleistet. Leider übersteigt eine solch qualitativ Hochwertige Ausbildung die finanziellen Möglichkeiten der indonesischen Kandidaten weit.

Unser Wunsch ist es diese Piloten dennoch, ohne irgendwelche Einbußen in der Qualität, auf höchstmöglichem Niveau zu schulen.

Durch großzügiges Entgegenkommen bei einem Großteil der Schulungskosten durch den HST (Helicopter Service Thüringen) konnten die aufzubringenden Kosten bereits auf 30.000,- Euro reduziert werden.

Wer sich beteilen möchte, diese Kosten zu decken, kann gerne Spenden. Alle Spenden sind selbstverständlich Steuer abzugsfähig. Eine Bestätigung hierfür wird standartmäßig am Jahresende durch die VDM verschickt.

Wir Bedanken uns im Namen der indonesischen Piloten für jeden Euro den Sie in dieses Projekt investieren und werden selbstverständlich regelmäßig Bericht über den Verlauf der Ausbildung vor Ort erstatten.


Spenden an:

VDM eV 27211 Bassum

IBAN: DE33 2916 7624 0012 5776 00

BIC: GENODEF1SHR

Volksbank Syke

Vermerk: AC417600 Fortbildung


Ohne Titel

Foto der potentiellen künftigen einheimischen Piloten in Indonesien


© M u L Geiger 2021